So stärken wir den Einsatz für das Zusammenleben im Bezirk:

  • Ehrenamtliches Engagement braucht die professionelle Unterstützung der Verwaltung und Leitfäden, die die vorhandenen Möglichkeiten und die Förderung von Netzwerken und unbürokratisches Agieren aufzeigen.

  • Vorzeigeprojekte wie die Schwimmpatenschaften müssen dauerhaft etabliert und ihr Vorbildcharakter deutlich herausgestellt werden, das regt mögliche „Nachahmer“ zu vergleichbaren Aktivitäten an.

  • Die Entscheidung der Verwaltung, welche Vereine und Initiativen wie unterstützt werden, zum Beispiel bei der Vergabe von Trainingszeiten in den Sportstätten, muss für alle Beteiligten transparent sein und vor allem nachvollziehbar begründet werden. Das vermeidet bei mancher aus objektiven Gründen notwendigen Ablehnung die Enttäuschung bei den engagierten Gruppen und erspart dem Bezirk juristische Auseinandersetzungen.

Verwandte Artikel