Tag der Verkehrssicherheit am 17. Juni: Eine Hauptstraße für alle!

Auf der Schöneberger Hauptstraße liefern sich die Kinder ein Dreiradrennen, die Erwachsenen rollen rote Teppiche als neue Fußgängerüberwege aus und auf dem Mittelstreifen an der Kreuzung zur Dominicusstraße wird eine Ausruhbank für die älteren Verkehrsteilnehmer installiert.

Solche Aktionen, dazu Filmvorführungen, Infos und Diskussionen unter anderem mit Verkehrssenatorin Regine Günther erwarten Teilnehmer*innen und Besucher*innen am 17. Juni, dem „Tag der Verkehrssicherheit“ zwischen 11 und 14 Uhr vor und im Odeon-Kino in der Schöneberger Hauptstraße.

Annabelle Wolfsturm, grüne Bezirksverordnete in Tempelhof-Schöneberg und Sprecherin der grünen Landesarbeitsgemeinschaft Mobilität sowie ihr Co-Sprecher Matthias Dittmer: „Wir wollen an diesem Tag über Verkehrssicherheit nicht nur debattieren, sondern auch ganz praktisch aufzeigen, wie wir unsere Straßen und Plätze für alle sicherer gestalten können.“

An dem Marktplatz der Ideen zum Tag der Verkehrssicherheit beteiligen sich der BUND Berlin, Fuß e.V., der Verkehrsclub Deutschland VCD, der Verein „Radeln ohne Alter“ sowie der Deutsche Verkehrssicherheitsrat. Für musikalische Umrahmung sorgt die Sambaband Green Igelz, dazu gibt es Kaffee und Kuchen.

Weitere Informationen: Annabelle Wolfsturm, Tel. 0179 491 48 15, E-Mail: annabelle.wolfsturm@gruene-ts.de

 

Verwandte Artikel